Fortbildung / Weiterbildung

Ein Züchter kann nicht genug Wissen haben, so finde ich es wichtig das jeder Züchter sich ständig weiterbildet! Leider verlangen so gut wie keine Zuchtverbände dies von Ihren Züchtern, was mich sehr traurig stimmt. Ich habe und werde stets schauen das ich so viel wie möglich an Seminaren und Webinaren teilnehmen kann um zu lernen. Auch Bücher über zuchtrelevanten Themen sind stets wichtig! Ein vernünftiges Nachschlagwerk kann bei so manchen Dingen sehr weiterhelfen und verdeutlich stark nochmal worauf es ankommt und was man alles als Züchter in der Hand hat und welche Verantwortung man trägt! Es gibt aber auch "Fortbildungen" die man nicht kaufen kann: andere Züchter!

Gerade in meiner Anfangszeit habe ich viel von einer Züchterin hier aus der Nähe gelernt. Über die sozialen Netzwerke geriet ich an langjährige gute Züchter jediglicher Rasse, die mich freundlicher Weise unter ihre Fittiche nahmen. Das Wissen und die Erfahrungen die sie mit mir teilten und heute auch noch tun, sind goldwert! Ohne die Tipps und Tricks des Züchters von Debby, hätten wir vielleicht doch noch den ein oder anderen Welpen aus dem A-Wurf verloren. Da hilft kein Buch oder Seminar, sondern Erfahrungswerte! Darum bitte ich, jeder Züchter der dies vielleicht liest, seit offen für Neuzüchter, teilt eure Erfahrungen, vielleicht helfen sie eines Tages jemanden und bitte hört nicht auf die Augen und Ohren offen zuhalten, Neues zu lernen! Auch Tierärzte, Gutachter, Genetiker, Labore, Professoren usw. können euch eure Fragen beantworten oder euch helfen, wenn Ihr in einem Zwiespalt seit oder nicht weiter wisst. Nur wer nicht fragt, dem kann man nicht helfen!


Vom 15. - 26. Juni 2015 hatte ich ein Praktikum in einer Kleintierpraxis hier in der Nähe. Dort habe ich nicht nur alltägliche Wewechen kennengelernt, sondern auch die Gradwanderung zwischen Leben und Tod für den Tierarzt, Besitzer und das Tier. Der Alltag in der Kleintierpraxis war sehr aufschlussreich, gerade auch die Nachsorge nach einer Operation und die Vorbereitung dieser. Ich möchte mich jetzt auch nochmal für die Chance sehr herzlich bedanken! Auch für die Zeit, die sich Tierarzthelferinnen und Tierärzte nahmen um mir auch die Blutuntersuchungen, Urinuntersuchungen usw. zu zeigen und viele viele weitere Fragen zu beantworten, sowieso das ausleihen der Bücher für diese Zeit. Dieses Praktikum bleibt für mich unvergessen!!!

Ihr könnt auf die Bilder klicken um sie zu vergrößern.